Home | Impressum | Sitemap | KIT

Ausschreibung zum Chem Cup 2016

CHEM CUP - DAS Fun-Fussball-Kleinfeldturnier des Bereichs I

"Ihr studiert/promoviert oder arbeitet /lehrt in unserem Bereich I? Dann stellt mit Eurem Semester, Arbeitskreis oder Institut eine Mannschaft und holt den Cup!"

 

Wann?:   Samstag, 11. Juni 2016
Wo?:   Rasenplatz TSV Rintheim, Mannheimer Straße 2
Wie lange?:  

voraussichtlich von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr, danach Siegerehrung

 

Anmeldung

Die Anmeldung ist geschlossen.

 

Allgemeine Infos & Regeln zum CHEM CUP 2016

 

1. Allgemeines 

Der ChemCup versteht sich als Spaß-Turnier für Studenten, Doktoranden und Mitarbeiter des Bereichs I (Chemie, Biologie und Verfahrenstechnik). Daher steht über allen Regeln der Spaß!!! Dies darf in keiner Wettkampfsituation aus dem Auge geraten. Respektvoller Umgang aller Beteiligten ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme am ChemCup. Trotz Wettbewerb sollten Fairness, Ehrlichkeit und Freude das Spiel bestimmen.

  • Teilnahmegebühr: Aufgrund verschiedener Kosten unsererseits, erheben wir ab diesem Jahr eine Teilnahmegebühr von 5€ pro Team. Wir denken, dass dies ein fairer Preis ist und der auch leicht aufzubringen ist. Das Geld sollte am Turniertag bei der Turnierleitung abgegeben werden.

Die Siegermannschaft bekommt den biergefüllten CHEM CUP-Pokal überreicht und darf sich für ein Jahr als CHEM CUP-Sieger rühmen.

 

 

2. Mannschaften

Das Turnier wird dieses Jahr von max. 16 Teams bestritten. Da uns dieses Jahr der Zugang zum Kunstrasenplatz des Sportinstituts verwehrt wird, findet der ChemCup dieses Jahr auf dem Rasenplatz des TSV Rintheim (Mannheimer Straße 2) statt. Duschen sind vorhanden. Ein Team besteht aus 5 Feldspielern und einem Torwart. Zusätzlich können beliebig viele Auswechselspieler vorhanden sein. Ist eine Mannschaft zu ihrer Spielzeit nicht anwesend, gilt die Partie als nicht angetreten und wird damit als eine 0:3 Niederlage gewertet. Mitspielen kann jeder, der an der Fakultät für Chemie und Biowissenschaften studiert, promoviert, arbeitet oder lehrt. D.h. von Studenten über Doktoranden, Azubis, anderen Mitarbeitern, Akademischen Räten bis hin zu Professoren ist jeder eingeladen mitzuspielen.

Dieses Jahr dürfen auch ,,Ehemalige'', die nicht länger als zwei Jahre weg vom KIT sind, mitspielen. Jedoch werden keine Spieler von anderen Bereichen geduldet. Ist dies jedoch der Fall, wird die Mannschaft vom Turnier disqualifiziert.

Als Besonderheit gilt, dass wenn eine Frau, ein Privatdozent des KIT oder ein Professor des KIT im Team und auf dem Spielfeld ist, diese Mannschaft mit insgesamt 7 Spielern, d.h. in Überzahl spielen darf. Selbstverständlich sind auch mehr Frauen/Privatdozenten/Professoren auf dem Platz zulässig und sogar erwünscht, wobei aber trotzdem maximal 7 Spieler auf dem Feld sein dürfen.

Die Teams sollten wenn möglich aus Leuten eines Semesters, eines Praktikums, eines Arbeitskreises oder eines Instituts gebildet werden. 

Bitte beachtet: Dies ist ein Turnier des Bereichs I. Deshalb dürfen nur Studenten dieses Bereichs teilnehmen - d.h. bringt einen gültigen Studentenausweis mit.

 

 

3. Schiedsrichter

Jede Mannschaft muss 1-2 feste Schiedsrichter stellen. Die Schiedsrichter der einzelnen Teams werden in der Gruppenphase zu Spielen anderer Mannschaften in anderen Gruppen abgestellt, die Spiele und Zeiten entnehmt ihr bitte dem Spielplan. Der Schiedsrichter sollte sich mit den Regeln befasst haben. Nichtanwesenheit von Schiedsrichtern erhält die verantwortliche Mannschaft Punkteabzug. Das Finale wird von der Teamleitung geleitet.

Die Person des Schiedsrichters sowie seine Entscheidungen sind unantastbar und ohne Reklamationen hinzunehmen!

 

 

4. Regeln

Es gelten die allgemeinen Fußballregeln des DFB, mit folgenden Ausführungen und Ausnahmen:

  • Es darf an der Mittelfeldlinie fliegend gewechselt werden, d.h. beide Spieler müssen an derselben Stelle den Platz verlassen bzw. betreten.

 

  • Die erstgenannte Mannschaft ist das Heimteam und hat somit Anstoß. Das Heimteam spielt auf der näher zur Turnierleitung liegenden Seite, das Auswärtsteam auf der weiter entfernteren.  Es gibt keine Nachspielzeit.

 

  • Sollte es in einem Entscheidungsspiel in der KO-Runde zu einem Unentschieden kommen, folgt sofort im Anschluss ein 9-Meter-Schießen mit jeweils 5 Schützen jeder Mannschaft.

 

  • Die Abseitsregel gilt nicht.

 

  • Die Rückpassregel gilt nicht, d.h. bei einem Rückpass zum Torhüter darf der Ball mit der Hand aufgenommen werden.

 

  • Freistöße werden immer indirekt ausgeführt, d.h. vor einem Schuss aufs Tor muss eine Ballberührung eines anderen Mitspielers erfolgen.

 

  • Bei Seitenaus darf der Ball entweder eingeworfen oder eingerollt werden.

 

  • Jede Partie hat einen Spielball und einen Ersatzball. Sollte ein Ball weit ins Aus geschossen werden, kann der Ersatzball genutzt werden. Jedoch muss der weggeschossene Ball unmittelbar von Ersatzspielern oder anderen zurückgeholt werden.

 

  • Schraubstollen sind zum Schutz der Spieler nicht erlaubt.

 

  • Grobe Foulspiele werden mit 2 min Zeitstrafe und schwere bzw. gesundheitsgefährdende Foulspiele sowie grobe Unsportlichkeiten mit einem direkten Platzverweis geahndet.

 

Es geht um den Spass am Fussball, von daher. FAIR PLAY